Tierhaltung & Umwelt

/18

1 / 18

Je schlechter die Tiere gehalten werden, umso besser für das Klima. Wahr oder falsch?

2 / 18

Wie viele Tiere werden täglich in deutschen Schlachthöfen getötet?

3 / 18

Warum benötigt die Biohaltung mehr Ressourcen als die Massentierhaltung?

4 / 18

Rindfleisch vom "Metzger nebenan" ist immer noch klimafreundlicher als Avocados. Wahr oder falsch?

5 / 18

Damit eine Kuh ca. 1 kg Fleisch ansetzt, benötigt sie ca. 25kg Getreide und ca. 15.000l Wasser. Wahr oder falsch?

6 / 18

Stimmt es, dass ein Grillhähnchen maximal 80 Tage alt wird?

7 / 18

Ungefähr 40% des weltweit vorhandenen Getreides wird als Tierfutter verwendet, anstatt es direkt für Menschen anzubauen. Wahr oder falsch?

8 / 18

Schweine können bis zu 15 Jahre alt werden. In welchem Alter werden "Mastschweine“ in der Bio-Haltung i.d.R. getötet?

9 / 18

Wie viel Prozent der (Agrar-)Fläche wird weltweit für Nutztiere benötigt (Futteranbau, Haltung, etc.)?

10 / 18

Was ist die Hauptursache für das Artensterben?

11 / 18

Nur wenige Nährstoffe aus dem Futter landen auch im Fleisch. Wie viel % Kalorien kommen im Rindfleisch an?

12 / 18

Wofür wird der Regenwald überwiegend gerodet?

13 / 18

Bio-Produktion benötigt mehr Ressourcen als die Massentierhaltung. Wahr oder falsch?

14 / 18

Bis zu wie viele Arten sterben pro Tag aus?

15 / 18

Etwa 50 Prozent aller Legehühner brechen sich während ihres Lebens mindestens einmal das Brustbein.

16 / 18

Wie alt wird ein Masthuhn maximal?

17 / 18

Methan ist mindestens 25-mal klimaschädlicher als CO₂. Wahr oder falsch?

18 / 18

Wie viel Prozent der weltweiten Sojaproduktion wird an Tiere verfüttern?

Prozentzahl richtiger Antworten:

0%

Werde aktiv!

Möchtest du dich für die Rechte der Tiere und die Umwelt einsetzen und aktiv werden? Möchtest du Aktivismus auf der Straße und/oder online betreiben? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich dafür einsetzen, dass die Welt ein besseres und gerechteres Zuhause für alle Lebewesen wird. Egal, ob du lieber online von zu Hause aus arbeitest oder auf die Straße gehen möchtest, um unsere Aktionen zu unterstützen, bei uns ist jeder herzlich willkommen. Melde dich bei uns und werde Teil unserer Gemeinschaft, die sich für eine bessere Zukunft einsetzt!